US Imports vom Schrottplatz – Betrug mit Salvage Title Autos

FIN eingeben

Jedes Jahr werden Millionen Autos in den Vereinigten Staaten mit einem Salvage Title versehen, was bedeutet, dass sie offiziell nicht mehr fahrtüchtig sind. Mit anderen Worten, das Auto ist reif für den Schrottplatz. In der Regel landen diese Autos in speziell dafür etablierten Auktionen, um diese Fahrzeuge an Verwerter zu geben, diese in ihre Einzelteile zerlegen, um diese dann im freien Ersatzteilmarkt anbieten zu können.

Erschreckenderweise werden genau diese Fahrzeuge von geschäftstüchtigen Verkäufern aufgekauft, oberflächlich aufbereitet und innerhalb von Europa vermarktet. Diese werden dann zum Verkauf angeboten, ohne dass diese wichtige Information eines „Salvage Titles“ öffentlich gemacht wird – in manchen Fällen wird sie sogar aktiv verschleiert.

Was genau ist ein Salvage Title?

Alle zugelassenen Fahrzeuge in den USA werden mit einem „Title“ versehen; dieser wird von einer staatlichen Kraftfahrzeugstelle ausgestellt und mit einer eindeutigen „Title-Nummer“ versehen. Dieses Dokument dient als Eigentumsnachweis und zeichnet einige wichtige Informationen über das Fahrzeug auf. Wenn das Fahrzeug auf Grund einer starken Beschädigung, bspw. durch Feuer, Überschwemmung oder einen Unfall nicht mehr fahrtauglich ist (auch bekannt unter „Totalschäden“), wird der sogenannten Salvage Title ausgestellt. In Deutsch kann man diesen Zustand des Autos am Besten mit „Außerbetriebnahme“ übersetzen.

Die Bezeichnung „Salvage“ kann in jedem der 50 US Bundesstaaten eine unterschiedliche Bedeutung haben, da sich per Gesetz die Definition pro Staat unterscheidet. In vielen Staaten wird ein Salvage Title ausgestellt, wenn sich die Kosten der Reparatur auf über 75 % des Ausgangswerts belaufen. Wenn eine Versicherung einem Auto einen Totalschaden ausstellt, kann dieses Fahrzeug ebenfalls einen Salvage Title erhalten.

Wichtig ist zu wissen, dass ein Salvage Title nicht immer bedeuten muss, dass das Fahrzeug stark beschädigt ist. In einigen Staaten wie Arizona, Florida, Georgia, Illinois, Maryland, Minnesota, New Jersey, New Mexico, New York, Oklahoma und Oregon kann ein Salvage Title auch bedeuten, dass ein Fahrzeug als gestohlen gemeldet wurde.

Betrugsmethoden im Zusammenhang mit einem Salvage Title

Wenn ein Gebrauchtwagen aus USA ein Salvage Title besitzt, sollte der Verkäufer diesen offenlegen. Leider ist das häufig beim Export der Fahrzeuge nicht der Fall. Jedes Jahr werden tausende von „Salvaged Cars“ an ahnungslose Verbraucher verkauft.
Dies bedeutet, dass tausende von fahrzeugen derzeit auf europäischen Straßen unterwegs sind, ohne, dass die nötigen Reparaturen durchgeführt wurden.

Skrupellose Verkäufer ändern die Dokumente und machen billige und oberflächliche Reparaturen um den Schaden für den Laien nicht sichtbar zu machen. Diese Fahrzeuge sind nicht (verkehrs-) sicher und stellen eine große Gefahrenquelle dar.

Es gibt eine Reihe von gängigen Methoden wie versucht wird, mit diesen Autos zu betrügen. Eine Methode nennt sich „Title Washing“.  Hier wird das Auto von einem Bundesstaat in einen anderen transferiert und dort ohne diesen „Salvage Title“ registriert. Ein neues Dokument wird ausgestellt ohne einen Hinweis auf den vorherigen immensen Schaden. Falls das Auto daraufhin nach Europa exportiert wird ist in den offiziellen Dokumenten kein Hinweis auf einen Salvage Title zu finden.

Eine weitere Betrugsmethode ist das sogenannte „ Auto-Clipping“. Beim Auto Clipping werden mehrere Autoteile von verschiedenen Fahrzeugen buchstäblich auseinander gesägt und dann zu einem neuen Auto zusammengesetzt. Zum Beispiel wird das noch gut erhaltene Teil eines Schrottautos an ein anderes Fahrzeug angeschweißt. Diese zusammengesetzten Fahrzeuge sind für den unwissenden Gebrauchtwagenkäufer kaum zu erkennen.

Infographic salvage title

Infografik: US Importe mit einem Salvage Title auf europäischen Straßen 

Es gibt erschreckend viele US Importfahrzeuge auf europäischen Straßen, die in den USA mit einen Salvage Title versehen wurden. Die folgende Infografik zeigt das ganze Ausmaß.

Ein Auto wird als „salvaged“ bezeichnet, wenn es beschädigt wurde und / oder von einem Versicherungsunternehmen, welches eine Forderung für dieses Fahrzeug übernimmt, als Totalschaden deklariert wurde. Grund dafür sind beispielsweise schwerwiegende Schäden die bspw. durch Unfälle, Feuer oder Flutkatastrophen entstanden sind. In manchen Fällen wird ein Salvage Title auch vergeben, wenn das Auto als gestohlen gemeldet ist. Es ist jedoch zu beachten, dass die Kriterien für die Bestimmung eines Salvage Titles regional unterschiedlich sind (bspw. je nach Bundesstaat).

Wie viele Fahrzeuge mit einem Salvage Title sind auf europäischen Straßen?

In den letzten 6 Jahren wurde für mehr als 20 % aller gebrauchten US Importe ein Salvage Title an CARFAX reported. Es ist anzunehmen, dass die Dunkelziffer noch höher liegt. Absolut sprechen wir hiermit von mindestens 184.609 Fahrzeugen die mit einem Salvage Title nach Europa importiert wurden. Das bedeutet, die Chance ein US Fahrzeug mit einem Salvage Title zu kaufen liegt bei 1 aus 5 Fahrzeugen. Das Risiko kann vermieden werden, indem im Vorfeld der CARFAX Vehicle History Report geprüft wird.

Welche Länder in Europa importieren die meisten Fahrzeuge mit Salvage Titles?

US Fahrzeuge mit einem Salvage Title werden in fast alle europäische Länder importiert. In manche ist die Anzahl aber überdurchschnittlich hoch. Anbei die Liste der 8 Länder mit den meisten Salvage Importen in den letzten 6 Jahren:

  • Litauen (49%): Von insgesamt  157,507 U.S. Importen, hatten 77,275 einen Salvage Title.
  • Georgien (45.4%): Von insgesamt  57,819 U.S. Importen, hatten 26,220 einen Salvage Title.
  • Polen (36.2%): Von insgesamt  32,220 U.S. Importen, hatten 11,663 einen Salvage Title.
  • Italien (15%): Von insgesamt 18,977  U.S. Importen, hatten 2,867 einen Salvage Title.
  • Niederlande (9.6%): Von insgesamt 34,558  U.S. Importen, hatten 3,314 einen Salvage Title.
  • Deutschland (7.3%): Von insgesamt 278,256  U.S. Importen, hatten 20,206 einen Salvage Title
  • Finnland (6.3%): Von insgesamt 50,339 U.S. Importen, hatten 3,176 einen Salvage Title.
  • Belgien (2.9%): Von insgesamt 67,809 U.S. Importen, hatten 1,965 einen Salvage Title.

Auch wenn viele Fahrzeuge nach Litauen oder Georgien importiert warden, ist es nicht besonders wahrscheinlich, dass diese Fahrzeuge dort bleiben. In den meisten  Fällen werden die Fahrzeuge nach dem Import oberflächlich repariert und in andere Europäische Länder weiterverkauft. Auf Grund dieser Praxis ist es besonders wichtig, dass Sie immer prüfen, ob eine US Historie vorliegt und falls ja wie die Fahrzeughistorie aussieht.

Welche Importfahrzeuge haben die meisten Salvage Title?

Der amerikanische Automarkt umfasst eine Vielzahl an Automarken, daher werden auch sehr viele unterschiedliche Automodelle nach Europa importiert. Anbei finden Sie eine Liste der  beliebtesten Importmarken aus den USA und den Anteil an Salvage Title für diese  Marken:

  • Audi (46%): Von insgesamt  14,813 U.S. Importen, hatten 6,824 einen Salvage Title.
  • Volkswagen (43%): Von insgesamt  34,528 U.S. Importen, 14,905 einen Salvage Title.
  • Toyota (35%): Von insgesamt  97,026 U.S. Importen, 34,069 einen Salvage Title.
  • Lexus (20%): Von insgesamt  41,142 U.S. Importen, 8,229 einen Salvage Title.
  • Ford (18%): Von insgesamt  35,726 U.S. Importen, 6,288 einen Salvage Title.
  • Mercedes-Benz (14%): Von insgesamt  132,039  U.S. Importen, 19,122 einen Salvage Title.
car accident information

Wie der Title eines Schrott-Autos wieder hergestellt werden kann

Nicht alle Salvage Autos müssen notwendigerweise verschrottet werden. Wenn ein Unfallwagen ordnungsgemäß repariert und wiederhergestellt wurde, kann er legal und sicher zurück in den Straßenverkehr. Nach den Reparaturarbeiten müssen die Fahrzeuge in vielen US Bundesstaaten zur Inspektion, um sicherzustellen, dass die Autos verkehrstüchtig sind. Wenn das Auto die Inspektion besteht, erhält es den Status „rebuilt title“. Die Voraussetzungen um den Title wieder herstellen zu können unterscheiden sich von Bundesstaat zu Bundesstaat. Einige Bundesstaaten verlangen, dass der Eigentümer Quittungen für jedes ersetzte Bauteil liefert. Dies soll auch gewährleisten, dass gestohlenen Teile nicht für die Raparatur verwendet werden.

Ein Gebrauchtwagen mit einem Salvage Title kann ein echtes Schnäppchen sein. Aber es ist wichtig alle Informationen über den Umfang des Schadens zu erhalten. Wenn Sie erwägen ein US-Auto mit einem „Rebuilt Salvge Title“ zu kaufen, sollten Sie sicher gehen, dass die richtigen Reparaturen vorgenommen wurden. Sie können bspw. Kopien von Quittungen für die Reparatur verlangen oder sogar mit dem Mechaniker sprechen, der das Fahrzeug repariert hat.

Reduzieren Sie das Risiko ein US Fahrzeug mit einem Salvage Title zu kaufen: Fragen Sie nach CARFAX!

CARFAX Europe hat historische Fahrzeugdaten für über 150 Millionen Fahrzeuge in Europa und für alle Gebrauchtwagen aus den USA und Kanada. Sobald Sie einen Gebrauchtwagen kaufen, sollten Sie auf CARFAX immer kostenlos prüfen, ob eine Historie aus den USA vorliegt. Falls dies der Fall ist, kaufen Sie das Auto nie, ohne den CARFAX Vehicle History Report geprüft zu haben. Der CARFAX Report kann wichtige Informationen über die Anzahl der Vorbesitzer, bis hin zu Tachomanipulation, Flutschäden, offerne Rückrufe des Herstellers oder eben auch einen reporteten Salvage Title anzeigen.