Welche Dokumente Sie benötigen, bevor das Fahrzeug die USA verlassen kann

FIN eingeben

Sobald Sie sich für ein Auto in den USA entschieden haben, ist es an der Zeit alle benötigten Unterlagen für den Autotransport nach Europa zu sammeln. Der Transport des Fahrzeuges mag Ihnen wie eine aufwendige Angelegenheit vorkommen. Daher stellt sich häufig die Frage, ob man den Transport selbst organisiert oder ob ein Importeur mit der Abwicklung beauftragt wird. Egal für welchen Weg Sie sich entscheiden, der CARFAX US Import Guide erklärt die wichtigsten Punkte und Besonderheiten des Prozesses.

Die richtigen Dokumente

Um Ihr Auto nach Hause zu transportieren, ist es wichtig, dass Ihnen alle relevanten Dokumente ordnungsgemäß zur Verfügung stehen. Das erste und offensichtlichste Dokument ist der Kaufvertrag des Fahrzeuges. Der Kaufvertrag sollte folgende Angaben beinhalten:

  • Käufer (n)
  • Verkäufer
  • Fahrzeughersteller
  • Fahrzeugtyp
  • Fahrzeug-Identifizierungsnummer (VIN) - Sehr wichtig!
  • Alter des Fahrzeuges
  • Kaufpreis
  • Datum und Unterschrift

Darüberhinaus muss für den Autotransport nach Europa eine Gefahrenguterklärung (Declaration of Dangerous Goods) ausgefüllt werden. Die wird benötigt um identifizieren zu können, ob Ihre Sendung potenziell gefährliche Elemente enthält, wie bspw. Autobatterien, Benzin, besondere Farben, Airgbags etc.. Zusätzlich benötigen Sie eine Ausfuhranmeldung für den Transport (Shipper Export Declaration). Das U.S. Census Bureau verlangt die Anmeldung grundsätzlich für alle Produkte die teurer sind als 2.500 $ oder für Waren für die eine Lizenz benötigt wird.

Title/ Certificate of Origin (Herkunftszeugnis)

Jedes Fahrzeug in den USA besitzt ein Certificate of Origin, häufig einfach Title oder Pink Slip genannt. Es ist wichtig, dass Sie nie in Versuchung kommen, egal wie verlockende das Angebot  ist, ein Auto ohne dieses Zertifikat zu kaufen.

Das Certificate of Origin enthält folgende Informationen:

  • Informationen die das Auto identifizieren, mindestens die Fahrzeugidentifikationsnummer (VIN), den Hersteller und das Herstellungsjahr
  • Das Autokennzeichen
  • Technische Informationen zum Fahrzeug, die verwendet werden, um die Steuerklasse zu definieren. Beispielsweise das Gesamtgewicht, die Leistung und der Neupreis
  • Name und Anschrift des Käufers oder falls der Käufer nicht die Person ist, die in der Regel das Fahrzeug nutzen wird, dann der eingetragene Eigentümer
  • Wenn das Fahrzeug in irgendeiner Weise finanziert wurde, ist der Name des Gläubigers dem das Geld geschuldet wird enthalten

Ein neues Auto besitzt möglicherweise noch keinen Title, sondern ein Herkunftszertifikat oder Statement vom Hersteller, was den gleichen Zweck erfüllt. Egal welches Dokument Sie erhalten, eines davon ist notwendig, um den Autotransport nach Europa vornehmen zu können.

Registration Card (Zulassungspapiere)

Falls Sie in Amerika sind und das Auto selbstständig zum Hafen bringen möchten, müssen Sie sich Zulassungspapiere besorgen. Das Department of Motor Vehicles (DMV) ist für die Zulassung verantwortlich. (Hinweis: je nach Bundesstaat kann der genaue Name der Abteilung abweichen.)

Um das Auto zulassen zu können, benötigen Sie das Title Dokument und den Nachweis einer Autoversicherung. Die Kosten für die Zulassung variieren von Staat zu Staat und liegen im Bereich zwischen 10 $ und 70 $ pro Auto. Wenn Sie bei einem Händler kaufen, wird Ihnen dieser in den meisten Fällen gerne bei den Formalitäten helfen.

Die Zulassungspapiere sind der Beweis, dass das Fahrzeug eine aktuelle Zulassung hat und müssen immer mit sich geführt werden.

License Plate oder Number Plate (Nummernschild)

In einigen Staaten, bleiben die Nummernschilder für die gesamte Lebensdauer des Fahrzeuges am Auto, auch wenn der Eigentümer wechselt. In anderen Staaten hingegen kann der Besitzer das Nummernschild behalten. In diesem Fall muss für die Fahrt zum Verschiffungshafen ein Nummernschild erworben werden. Wenn Sie nur eine "One Day Permit" also ein Tagesnummernschild benötigen, sollten Sie sich an den Händler wenden, damit er Ihnen bei der Beschaffung behilflich ist. Andernfalls werden Sie um einen Besuch beim Department of Motor Vehicles (DMV) nicht herumkommen.

Wenn Sie ein Auto nach Europa verschiffen, sollte das amerikanische Nummernschild wenn möglich bei der Aufsichtsbehörde in dem europäischen Land in dem das Auto ankommt, eingereicht werden. Amerikanische Nummernschilder werden gerne als Souvenirs gehandelt, daher ist es ratsam, sie vor dem Transport abzunehmen und im persönlichen Gepäck mitzuführen.

Um einen reibungslosen Ablauf des Autotransports nach Europa zu gewährleisten, ist es empfehlenswert, dass das Fahrzeug etwa drei Tage vor Abfahrt des Schiffes am Hafen bereitsteht. In dieser Zeit wird die US-Zollbehörde die gesamten Dokumente überprüfen. Es ist immer eine gute Idee, Kopien aller Dokumente anzufertigen, nur für den Fall, dass etwas verloren geht. Da die Dokumente auch für die Aufnahme in Europa nötig sind, ist es auch ratsam, eine Kopie mit in Ihrem Gepäck zu haben.

Die Fahrt zum Hafen

Jetzt, da Sie den Kauf abgeschlossen haben und alle entsprechenden Unterlagen zur Verfügung stehen, ist Ihr Auto bereit, bis zum Hafen transportiert zu werden. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie man es dorthin transportieren kann: fahren Sie es selbst oder beauftragen Sie ein Transportunternehmen, der das Fahrzeug beim Verkäufer abholt und zum Hafen bringt.

reimported cars

Wenn Sie selbst fahren

Vielleicht möchten Sie während Ihrer Zeit in den USA einen Road Trip mit ihrem neuen Auto unternehmen, oder vielleicht ist der Hafen ist nahe genug, dass es einfach sinnvoll ist, selbst dorthin zu fahren. So oder so, müssen Sie die Kosten für Kraftstoff berechnen und wenn der Hafen weit weg ist, fallen Kosten für die Unterkunft an (Hotel, Parkgebühren, etc.).

car in port

Wenn Sie ein Transportunternehmen beauftragen

Es gibt ein breites Netzwerk an professionellen und zuverlässigen Transportunternehmen, die Ihnen beim Autotransport nach Europa helfen können. Sie holen Ihr Fahrzeug ab und bringen es schnell an den gewählten Ausgangshafen. Je nachdem wo Sie Ihr Fahrzeug erworben haben, können die meisten Unternehmen es innerhalb von 2 bis 5 Tagen abholen. Es ist wichtig das Unternehmen wissen zu lassen falls Ihr Fahrzeug nicht fahrbar ist bzw. nicht rollen kann. Der Transport für beschädigte Fahrzeuge wird oft mit einer Zusatzgebühr angeboten.

Je nach Entfernung zwischen dem Punkt der Abholung und dem Verschiffungshafen, kann der Preis bei 100 $ für ein paar Meilen beginnen und sich auf 900 $ für einen weit entfernten Standort erhöhen. Es ist empfehlenswert mehrere Angebote einzuholen und Preise zu vergleichen.

Fahrzeuge können mit dem Schiff von mehreren Standorten verschifft werden. Dazu zählen:

  • Baltimore, Maryland
  • Charleston, South Carolina
  • Chicago, Illinois
  • Houston, Texas
  • Jacksonville oder Miami in Florida
  • New York City, New York
  • Norfolk, Virginia
  • Oakland, Los Angeles und San Francisco in Kalifornien
  • Savannah, Georgia
  • Wilmington, Delaware

Es ist wichtig, dass Sie sich über alle örtlichen Vorschriften zur Einfuhr eines amerikanischen Fahrzeuges in Ihrem Land informieren. Achten Sie darauf Preise, Steuern, Einfuhrzölle, Versandkosten usw. sorgfältig zu prüfen.

Der Autotransport von USA nach Europa kann wie ein großes Unterfangen erscheinen. Nachdem Sie den 2. Teil unseres US Import Guides gelesen haben, sind hoffentlich viele Fragen geklärt.  Im 3. Teil stellen wir Ihnen Informationen zur Verfügung stellen, welche Methoden für den Autotransport für Sie am besten geeignet sind.