US Auto Import, Autoanmeldung und Autokennzeichen Untertitel

FIN eingeben

Was Sie tun müssen, bevor Sie losfahren können.

Sobald die Zollformalitäten für Ihren neuen US Auto Import erledigt sind, benötigen Sie eine Autoanmeldung und ein Autokennzeichen, um am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen. Der CARFAX US Import Guide kann Ihnen dabei helfen, sich so schnell wie möglich hinter das Steuer Ihres neuen US Auto Imports setzen zu können.

Technische Anpassungen für einen US Auto Import zur Einhaltung europäischer Vorschriften

Oft entspricht ein US Auto Import nicht den europäischen technischen und Fahrzeugsicherheitsvorschriften. Um eine europäische Genehmigung für das Fahrzeug zu bekommen, sollten einige (kundenspezifische) Anpassungen vorgenommen werden. Oftmals sind lediglich kleinere technische Modifikationen vonnöten.

Prüfung des US Autos

Ehe Sie Ihr Auto zur Autoanmeldung bringen, müssen Sie es zu einer offiziellen technischen Prüfstelle (z. B. TÜV oder DEKRA) fahren. Dort wird es hinsichtlich möglicher Unterschiede zu lokalen Anforderungen untersucht. Zumindest kleinere Änderungen werden vermutlich für jeden US Auto Import erforderlich sein. Daher ist es empfehlenswert einen Termin für eine Prüfung zu vereinbaren und herauszufinden, welche Dokumente dafür notwendig sind.

Oft ist es problemlos möglich, vorläufig mit Ihrem amerikanischen Autokennzeichen zu fahren, bis Sie eine entsprechende Versicherung haben. Andernfalls müssen Sie sich ein vorläufiges Autokennzeichen von Ihrer Anmeldestelle für die Fahrt zur Prüfstelle aushändigen lassen.

car inspection

Prüfung des US Auto Import Datenblatts

Durch die Prüfung des Datenblatts ist es möglich, vorab eine ungefähre Vorstellung zu bekommen, in welchem Umfang Modifizierungen nötig sind, bevor Sie Ihre Autoanmeldung erhalten. Falls bereits eine Genehmigung für exakt das gleiche Modell Ihres Fahrzeugs für den Import in Ihr Land erteilt worden ist, sollte ein entsprechendes Datenblatt zur Verfügung stehen. Bei allen Fahrzeugen größerer europäischer Marken dürfte sich die Suche danach nicht schwierig gestalten. Die meisten Hersteller schicken Ihnen das Datenblatt auf Anfrage gerne zu, sei es kostenlos oder gegen eine Gebühr. Achten Sie darauf, dass Sie der Anfrage alle verfügbaren technischen Daten über Ihren Wagen, inklusive der Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN), beifügen. Wichtig: Japanische Hersteller jedoch sind dafür bekannt, extrem langsam oder gar nicht zu antworten.

Auch wenn ein Datenblatt für Ihren US Auto Import für den Autoanmeldungsprozess nicht erforderlich ist, erweist es sich erfahrungsgemäß als nützlich und kostensparend.

Licht aus für amerikanische Scheinwerfer

US Scheinwerfersysteme müssen gemäß europäischer Richtlinien modifiziert werden. Scheinwerfer müssen durch entsprechende in der EU zugelassene Scheinwerfer ersetzt werden. Die vorderen bernsteinfarbenen Seitenlichter, die als Blinker fungieren, müssen durch weiße Lichter ausgetauscht werden. Sie dürfen auch in den neuen Scheinwerfern montiert werden. Rote hintere Blinker sind verboten. Wenn möglich, können Sie die Lichter einfach mit gelben Glühbirnen tauschen. Falls das nicht möglich ist, müssen Sie alle Komponenten der Rücklichter ersetzen. Zum Schluss muss nachträglich eine zugelassene Nebelschlussleuchte eingebaut werden.

Abgasuntersuchung: Der springende Punkt

Manchmal können sich europäische Emissionsbestimmungen als größtes Hindernis für US Modelle herausstellen, insbesondere, wenn Ihr Fahrzeug das erste seiner Art ist, das hier angemeldet werden soll. Grund dafür ist die Tatsache, dass sich die Messverfahren in europäischen Ländern seit 1993 komplett von amerikanischen unterscheiden. Deshalb sind Ergebnisse von US Abgasuntersuchungen nicht vergleichbar, auch wenn Ihr US Auto Import in Amerika als schadstoffarmes Fahrzeug angemeldet ist.

Wenn Ihr Auto tatsächlich das erste seiner Art ist, das in Europa geprüft wird, können sich die Kosten auf 750,- € bzw. bis zu 2.500,- € belaufen, je nach Komplexität der Untersuchung. Aber vergessen Sie nicht, dass bereits viele Abgasuntersuchungen an amerikanischen Autos durchgeführt worden sind. Deswegen können die technischen Prüfstellen oft den Zertifizierungsstatus Ihres Fahrzeugs anhand der Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) überprüfen, um herauszufinden, ob dieses teure Vorgehen überhaupt vonnöten ist. Diese Information sollten Sie auch auf Ihrem Datenblatt finden.

Sobald Sie offiziell und schriftlich „grünes Licht“ von einer Prüfstelle erhalten, können Sie mit der Autoanmeldung beginnen.

Autoanmeldung und Autokennzeichen für US Autos

Für gewöhnlich müssen Sie die Autoanmeldung in dem Land mit Ihrem Hauptwohnsitz vorweisen können, unabhängig davon, woher Ihr Auto stammt. Auch wenn es keine EU-weite Vorschrift für eine Autoanmeldung gibt, gelten die folgenden Informationen für viele Mitgliedsstaaten.

Sie brauchen folgende Dokumente, um Ihre Autoanmeldung durchzuführen:

  • Zollabfertigungszertifikat
  • Eigentumsnachweis (für Gebrauchtwagen) oder Herkunftszeugnis (für Neuwagen)
  • Amerikanische Autokennzeichen
  • Eingangsrechnung im Original
  • Bericht über die technische Prüfung
  • Versicherungsnachweis
  • Reisepass oder Personalausweis

Zusätzlich zu diesen Unterlagen müssen Sie eventuell einen Nachweis über die Verkehrssicherheit vorlegen, bevor Sie Ihre Autoanmeldung abschließen und Ihre Autokennzeichen bekommen können.

car registration

Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer

Auch in diesem Fall gibt es kein EU-weites Gesetz zur Kraftfahrzeugsteuer. Diese Steuer muss je nach den Bestimmungen im Land, in dem Sie leben, gezahlt werden. Unter bestimmten Umständen können Sie eine Steuerbefreiung für Ihre Autoanmeldung in Anspruch nehmen, beispielsweise wenn Sie Ihren Wohnsitz ummelden, wenn Ihr US Auto Import älter als 20 Jahre oder besonders umweltfreundlich ist. Erfragen Sie die länderspezifischen Bedingungen und Fristen bei den örtlichen Behörden.

Sobald Sie alle genannten Schritte unternommen haben, bekommen Sie nun endlich Ihre Autoanmeldung, können Ihre Autokennzeichen befestigen und losfahren. Wichtig ist sich über alle Bestimmungen vor Ort für den Import von Fahrzeugen in Ihr Land zu informieren.  Achten Sie darauf, Preise, Steuern, Einfuhrzölle, Transportkosten etc. sorgfältig zu prüfen.