Kilometerstand prüfen mit CARFAX

Mit Gebrauchtwagenhistorie Tachomanipulation erkennen
Fahrgestellnummer eingeben

Warum der Kilometerstand vor dem Autokauf geprüft werden sollte?

CARFAX empfiehlt: Prüfe den Kilometerstand vom Gebrauchtwagen, um das Auto nicht über seinem Wert zu kaufen und teure Folgekosten zu vermeiden. Das können unerwartete Reparaturen, Schäden durch verpasste Inspektionen und eventuelle Probleme mit Kfz-Versicherungen sein.

Wie kann man wissen, ob der Kilometerstand stimmt?

Für Autoimporte aus den USA und Gebrauchtwagen-Reimporte aus Europa reicht es, den CARFAX Bericht über die Fahrzeughistorie zu kaufen. Dieser enthält eingetragene Kilometerstände, die wir aus verschiedenen Quellen zu jedem Fahrzeug in Europa und den USA haben. Das ist die schnellste und einfachste Art und Weise, den Kilometerstand sicher zu überprüfen und Tachomanipulationen zu erkennen.

So erkennst du Tachomanipulation am Gebrauchtwagen

Werkstattrechnungen, Fahrzeugpapiere, Fahrtenbücher und eventuellen Werkstattberichten bzw. Gutachten.

Beispiel: Es wurden fünf Ölwechsel durchgeführt. Der Hersteller empfiehlt einen Ölwechsel alle 20.000 Kilometer. Der Kilometerzähler sollte also etwa 100.000 Kilometer anzeigen.

Hat das Fahrzeug noch Originalreifen und sind diese in einem guten Zustand, deutet das auf einen geringen Kilometerstand hin. Sieh dir auch den Zustand des Gaspedals an, denn seine Abnutzung zeigt an, wie viel es benutzt wurde.

Lass einen Gebrauchtwagencheck in einer Werkstatt oder einem Automobilclub durchführen. Das kostet zwar etwas, aber wenn du sichergehen willst, ist es gut angelegtes Geld, wenn du mehrere tausend Euro in das Auto investiert hast.

Prüfe den Kilometerstand vor dem Kauf!

Fahrgestellnummer eingeben
Wo finde ich die Fahrgestellnummer?